Array

Boxen mit liba – die Golden Gloves #2

Was hat Boxen mit liba Getränken zu tun? Der Getränkemarkt ist so hart wie der Kampf im Ring. Der Boxsportclub Münster kann mit seiner traditionsreichen Historie so einige (Ring-) Geschichten erzählen. Der Verein wurde 1923 gegründet und umfasst mittlerweile zwischen 180 – 250 Mitglieder, wovon auch so manche Passive sind, die den Verein mit ihrem Beitrag unterstützen wollen. Zurzeit sind mehr Erwachsene als Jugendlich im Verein aktiv, jedoch sind die Studierenden immer omnipräsent, wie es sich für Münster gehört.

Der Boxsportclub Münster trainiert seit mehr als 70 Jahren in der Geistschule, und hat auch bei ihrem Aufbau, nach ihrem Zerfall im 2. Weltkrieg mitgewirkt. Training findet vier Mal die Woche statt. Dienstags und Freitag ist die Halle auf für alle die normal trainieren wollen, oder sich für den Sport interessieren. Mittwoch und Sonntag bereiten sich die Boxer auf ihre Wettkämpfe vor. Dank der guten Beziehungen zu dem Boxzentrum Münster, ist es aber auch möglich außerhalb der festen Termine des BCM in dem Zentrum nach Absprache zu trainieren. Das Boxzentrum ist der zweite große Boxverein in Münster, der auch ein Jugendstützpunkt vom Land im Olympischen Boxen ist. Beide Vereine sind im Westfälischen Boxverband tätig und bekleiden dort Posten im Vorstand. Beide Vereine wollen den Boxsport in Münster noch weiter voranbringen. Trotz der engen Zusammenarbeit sind die Vereine selbstverständlich im Ring Konkurrenten, können die Kämpfe aber gemeinschaftlich im Nachgang analysieren.

Trainer Manfred ist seit letztem Jahr mit 85 Jahren Träger der „Münster Nadel“

Im Boxsportclub sind Breitensportler wie auch Fortgeschrittene oder Leute mit Kampferfahrung herzlich willkommen. Genauso kann man auch zum Reinschnuppern reinschauen oder wenn du dich einfach fit halten möchtest. Ob Jung oder Alt, Männlein oder Weiblein – vorbeigehen und ausprobieren. Der älteste Trainer, Manfred „Manny“ ist mittlerweile 85 Jahre alt und hält sich noch regelmäßig in der Halle, um dem neuen die Grundschule des Boxens beizubringen. Der Boxsportclub ist mächtig stolz auf die fleißige Arbeit ihres Dienstältesten. Erst im letzten Jahr wurde ihm die „Münster Nadel“ verliehen.

Die wohl bekanntesten Boxer vom Boxsportclub Münster sind die Ibrahim-Brüder. Salah und Tarik sind gleichzeitig auch die erfolgreichsten Boxer des Clubs. Beide waren schon Deutsche Meister und haben an den Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Das nächste Ziel sind die Olympischen Spiele. Zurzeit wohnen und studieren die Brüder in Köln, wo sie mit der Nationalmannschaft trainieren und gefördert werden. Neben den Brüdern vereint der Verein einige NRW Meister unter sich. So wurde Tim Voigt im Juli 2018 Vize NRW Meister im Schwergewicht.
Die nächste große Veranstaltung findet am 17. November in der Stadtwerke Halle am Mittelhafen statt. Dort werden seit mehreren Jahren bis zu 2 Veranstaltungen im Jahr veranstaltet. Am Wochenende vom 29./30. September waren einige Sportler bei den Warendorfer Stadtmeisterschaften mit am Start.