zz

alles liba

liba kola

liba orange

liba limette

liba online bestellen.

Link zu com4buy

click'n'pick
Supermarkt

Link zu Fooodz

aus Münster
in die Welt

Link zu Flaschenpost

nur in Münster
direkt nach hause

liba bewusst genießen

Die liba Produktwelt entwickelt sich seit 2014 nicht in rasantem Tempo, sondern nachhaltig und stetig. Die Entwicklung einer neuen Sorte dauert bei liba im Durchschnitt tatsächlich neun Monate. Das Rad soll gar nicht neu erfunden werden. Viele von den Geschmacksrichtungen die es seit Jahrzehnten gibt, haben sich aus gutem Grund bewährt. liba hat diese aufgegriffen und mit den eigenen Vorstellungen einer perfekten Kola und perfekten Limonaden umgesetzt.

Ein gutes Rezept macht noch keine gute Limonade, denn ohne gutes Wasser hilft das beste Rezept nicht. Deshalb arbeitet liba Getränke mit der Haaner Felsenquelle, ansässig zwischen Düsseldorf und Wuppertal, zusammen. Die Mineralisierung ist entscheidend für den Geschmack von Mineralwasser und diese ist bei der Haaner Felsenquelle harmonisch ausgewogen und daher bestens für die Grundlage von liba Rezepten geeignet.

Im Frühjahr 2014 startete die liba Getränke UG & Co.KG nach anderthalb Jahren Entwicklungsarbeit mit der liba kola. Die Anforderung war, eine Kola zu entwickeln, die nicht exotisch schmeckt oder entfernt an Kola erinnert, sondern die einen ganz klaren Kolageschmack mit einer besonderen Note hat. Da die meisten Kola´s auf dem Markt die bekannte starke klebrige Süße beinhalten, war die erste Herausforderung: weniger Zucker. Fast alle Kolahersteller verwenden Zitronenaroma in der Zusammensetzung, liba wächst überdies hinaus und arbeitet zusätzlich mit natürlichem Limettengeschmack. Dieser ist etwas herber und spritziger, wodurch die liba kola ihren eigenen Charakter auf dem Kola-Markt zeigt.

Im Herbst 2015 kam die liba limette als zweites Produkt in die liba-Familie. Da schon in der liba kola Limettenaroma verwendet wurde, lag die Idee nahe, als nächstes keine Zitronen- sondern eben Limettenlimonade herzustellen. Lange wurde wieder nach einem unverwechselbaren liba-Charakter gesucht, mit der die Limette harmonieren kann. Schließlich passte die Minze am besten zu der Limette und eine auf dem Getränkemarkt einmalige Limetten-Minz-Limonade war geboren. Nicht so süß, aufregend im Geschmack mit einem herben, einzigartigen Abgang, ist die liba limette etwas ganz besonderes im liba Sortiment.

Wieder zwei Jahre, bis Herbst 2017, hat es gedauert, bis die lang ersehnte liba orange aus liba ein Dreigespann machte. Die Herausforderung war noch größer als bei den ersten beiden Sorten. Denn Orangenlimonaden gibt es mit Abstand am häufigsten in den Getränkeregalen. Nicht zu süß, leicht herb und mit einem speziellen Charakter sollte sich auch die Orange einreihen. Durch einen leichten Hauch Basilikum gelang nach langem experimentieren auch hier schließlich der Clou. Vom ersten bis zum letzten Schluck ist bei der liba orange, die Kombination aus Süße und Herbe gelungen.

Anfang 2018 kam dann, verhältnismäßig zügig, schon die liba ohne Zucker hinterher. Ist diese nun eine „light“ oder eine „zero“ wird häufig gefragt. Da es sich bei dieser Unterscheidung größtenteils nur um einen guten Marketingclou handelt und die Produkte sich geschmacklich nur in der Aromenzusammensetzung unterscheiden, kann liba getrost behaupten: Die Zuckerfreie ist sowohl zero als auch light! Geschmacklich lehnt diese sich perfekt an die bekannte liba kola an, schmeckt ohne Zucker natürlich anders. Allerdings ohne den typischen light-charakter, das harmonisch mineralisierte Wasser, kommt hier vielleicht aufgrund des fehlenden Zuckers am stärksten durch.

Für liba Produkte gilt: liba bewusst genießen! Alle Getränke, die mehr als Wasser enthalten, gilt es mit vollem Bewusstsein zu genießen. Dieser Verantwortung ist sich liba im Klaren und legt umso größeren Wert darauf, Produkte zu entwickeln, von denen jeder einzelne Schluck ein Erlebnis ist, der nicht so schnell vergessen wird.