liba laden
Array

Tank mit Frank, jetzt liba.

Tank mit Frank, wie kommt man eigentlich auf so eine Idee? Nun ja, man muss Musik lieben und dabei woh auch ganz gerne ein paar Bierchen zischen. Das lag bei Frank Averbeck und vielen Freunden im Jahre 2014 vor. „Ich habe bereits vorher in kleinerem Rahmen einige Partys und Festivals organisiert. Irgendwann wollten wir etwas Größeres auf die Beine stellen“, berichtet Frank Averbeck aus Münster-Sprakel. Schnell wurde aus der fixen Idee das erste Premium-Festival 2014. 350 Gäste jubelten direkt am Haus von Frank den Bands zu, unter ihnen die V8 Wankers als Topact. Seitdem steht ein breiter Mix von Stromgitarrenmusik aus Punk, Metal, Death Metal, trash, Metal, Rock, Hard Rock, Bier Rock und Rock´n Roll. Rasant steigende Besucherzahlen bestätigen die Organisatoren. Vor vier Jahren fand das Premium-Festival erstmals auf einer großen Fläche in der Nähe Averbecks Wohnhauses statt. Unweit davon ging es dann auch im Juli 2016 ordentlich zur Sache. „2015 hatten wir schon über 1.000 Besucher. 2016 waren es rund 1.500.“ In 2017 waren es über 2000 Besucher und gerade als es in die euphorische Planung für 2018 ging, gab es einen kleinen Dämpfer: In 2018 konnte Frank nicht mit euch tanken. Aus organisatorischen Gründen hat man in dem Jahr verzichtet, um 2019 dann lieber wieder mit 100 Prozent dabei zu sein. Und das Aussetzen hat sich gelohnt.

Tank mit Frank wird 5 Jahre alt, zu diesem Anlass setzt Frank erstmals auf liba Getränke aus Münster. Nachdem Krachmacherfestival in Laer ist liba nun mit Frank zum zweiten Mal bei einem Festival mit einigen hunderten bis tausenden Besuchern dabei. Tank mit Frank hat im Namen eine unmissverständliche Message, zu ernst sollte man die trotzdem nicht nehmen und liba zwischendurch auch mal ne limo trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.